selbstgemachter Tofu

968789_3139879633823_1919420378_n

für alle die Tofu schon immer einmal selber machen wollten (ohne Spezialzutaten wie z. B.: Nigari).

Zutaten:
1 L Sojamilch (wenn möglich ungesüßt)
3 EL Zitronensaftkonzentrat / Essig (als Ersatz für Nigari)

Küchen-Untensilien:
Kochtopf
sauberes Geschirrtuch
großes Sieb
Form mit Löcher (ich hab hier 2 Topfen-Becher genommen)

Zuberitung:
In einen Topfenbecher ein paar Löcher stechen (z. B.: mit einem großen Nagel).
Die Sojamilch im Topf erwärmen und vom Herd nehmen – sie muss nicht kochen, nur dampfen. Das Zitronensaftkonzentrat oder den Essig dazugeben und gut umrühren. Die Sojamilch ohne umrühren ausflocken lassen (dauert ca. 15 Min.).
Das Sieb mit dem Küchentuch auslegen und die geronnene Sojamilch hineingießen. Soviel Flüssigkeit wie möglich ausdrücken bis nur mehr der Tofu im Tuch ist.
Den Tofu(-Bruch) in den Becher mit den Löchern geben und den 2. Becher daraufstellen, beschweren und mind. 1 Stunde so stehen lassen.

Der Tofu ist nicht so fest wie gekaufter (ähnlich wie Seidentofu) und schmeckt etwas rahmiger – der Vorteil ist aber dass man schon während der Zubereitung Gewürze oder Kräuter in die Sojamilch geben kann und den Tofu danach nicht stundenlang marinieren muss.
In dem Foto hab ich Schnittlauch gleich zur Sojamilch gegeben.

Ich hab mir dann auch noch eine Tofupresse gekauft (kostet ca. 12 € inkl. einem feinen Baumwolltuch).
6465_3147955435713_1396307761_n

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

css.php