Seitan-Filet (Barbapapas)

577264_2939519624948_616191508_n
Eine vegane Fleischalternative – ohne Flacksen, Sehnen oder Kolesterin.

Zutaten (Filet):
– 1 Tasse (ca. 120 g) Gluten (Weizeneiweiß, SeitanFix)
– 1 EL Gewürzmischung (z.B. asiatisch, italienisch, indisch, …)
– 1 EL Öl
etwas Flüssigkeit (Gemüsebrühe, Sojasauce, …) zum bestreichen während des Backens

Zutaten (Marinade):
– Sojasauce
– (scharfes) Ketchup
– Tabasco
– Paprikapulver
– Kräuter

Zubereitung:
Die Zutaten für die Filets mischen und mit Wasser verkneten (zu viel Wasser nimmt der Teig nicht auf und kann weggegossen werden).
Den Teig ca. 0,5 – 1 cm dick ausrollen (geht sehr schwer da der Teig ziemlich Gummiartig wird), in eine feuerfeste Form geben (z. B. Deckel von einer Bratschüssel) und in Portionen zerschneiden.
Den Teig mit etwas Flüssigkeit bestreichen und bei 150 Grad C ca. 30 Min. (Ober/Unterhitze) backen. Wenn die Flüssigkeit an der Oberfläche verdampft ist immer wieder neu bestreichen.
Sobald der Teig anfängt hochzugehen aus dem Ofen nehmen (Barbapapa-Effekt).

Die Marinade zusammenrühren (sollte etwas dickflüssig werden).
Die Filets in der Pfanne leicht anbraten und immer wieder mit der Marinade bestreichen.
Wenn die Filets einmal eingefroren und wieder aufgetaut werden sind sie zarter.

 

Hier hab ich gleich die 5-fache Menge gemacht und eingefroren:

400637_3129640617854_1201526983_n

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

css.php